Wir überprüfen die Person, die Sie im Internet kennengelernt haben. 

Romantikbetrug.com - Logo

Mein Betrüger droht nun mich und / oder meine Familie zu verletzen. Bin ich in Gefahr?

Betrüger haben erkannt, dass sie mit der Bedrohung der Opfer noch mehr Geld einnehmen können. Auch bei dem Versuch, das Opfer endlich zu Zahlung zu bewegen, sind Drohungen eine wirksame Waffe.

Sollte jemand Sie ernsthaft mit körperlicher Gewalt bedrohen, melden Sie dieses der Polizei.

Allerdings ist es so, dass die wilden Drohungen von Romance Scammern nicht wirklich sehr ernst zu nehmen sind. Es sind in der Regel nur Worthülsen und luftleere Androhungen von Gewalt. Das Risiko von körperlichen Schäden für Sie oder Ihre Verwandten ist sehr gering.

Wenn ein Betrüger Sie bedroht, brechen Sie am besten jeden Kontakt ab.

Haben Sie einen Betrüger als solchen entlarvt, dann brechen Sie besser sämtlichen Kontakt ab.

Die Scammer suchen sich ihre Opfer in der Regel gezielt außerhalb des eigenen Landes. Pässe und Visa wären erforderlich, um in das Land der Opfer zu kommen. Das machen die Täter nicht.

Selbst wenn ein Täter die Möglichkeit des Reisens in Ihrer Region hätte, würde ihn das viel Zeit und Geld kosten. Sein Ziel ist es, Ihr Geld zu bekommen und nicht Geld auszugeben, um Sie zu verfolgen.

Jeder Täter weiß, dass er in seiner Heimat kaum Gefahr läuft, für seine Betrügereien inhaftiert zu werden. Aber sollte er versuchen, Ihnen oder einer Ihnen nahestehenden Person körperlich zu schaden ist sein Risiko, erwischt zu werden und ins Gefängnis zu kommen, viel höher. Das ist ein Risiko, was er nicht gewillt ist einzugehen.

Romance Scammer sind Feiglinge

Der Betrüger ist im Wesentlichen ein Feigling, der sich hinter falschen Informationen und Daten verbirgt. Er geht kaum Risiken ein.

Allerdings haben wir gesehen, dass Betrüger sehr wütend werden können. Einige haben Probleme mit ihrem Opfer. Das kann damit zusammen hängen, dass das Opfer anderen von den Betrügereien Meldung macht, wodurch sein „Geschäft“ beeinträchtigt wird.

Andere sind extrem wütend, weil sie viel Zeit investiert haben und am Ende doch kein Geld fließt. Dann kann es dazu kommen, dass die Scammer Freunde des Opfers belästigen. Ebenso missbrauchen sie mitunter die Daten von Opfern für weitere Betrügereien.

Es ist nicht ratsam, mit einem Betrüger zu “spielen”, wenn er reale Informationen aus Ihrem wirklichen Leben hat. Das macht ihn noch wütender und er könnte eher versuchen, sich zu revanchieren. Zwar ist Ihr Leben nicht in Gefahr, aber Sie verschwenden Ihre Zeit und Energie im Umgang mit diesen Dingen.

Spielen Sie nicht mit Bertrüger / Feuer.

Spielen Sie nicht mit dem Feuer. Wenn Sie den Betrüger beschäftigen wollen, verschwenden Sie nur Ihre wertvolle Zeit.

Wir raten dringend davon ab, den Kontakt zu Ihrem Betrüger weiter aufrecht zu erhalten. Sie laufen Gefahr, wiederum von Ihrem Betrüger eingewickelt zu werden. Er könnte Ihre Gefühle weiterhin verletzen oder Ihnen eine Schadstoffsoftware auf Ihren PC kommen lassen.

Wenn er Sie nicht erreichen kann, dann kann er Sie nicht erpressen. Wenn er weiß, dass er weiter Macht über Sie hat, wird er weiterhin diese Kraft und Macht missbrauchen und seine Nachfrage nach mehr und mehr Geld erhöhen.

Glauben Sie einem Romance Scammer kein einziges Versprechen

Oft versprechen die Betrüger, die von einem Opfer erhaltenen Fotos oder Videos zu vernichten, wenn noch eine Zahlung erfolgt. Das ist nichts als eine Lüge. Vergessen Sie nicht, er ist ein Lügner und ein Dieb, und seine Versprechungen sind nichts wert.

Die Wahrheit ist, in den meisten Fällen stellen die Betrüger diese Drohungen ein, wenn sie merken, dass sie damit keinen Erfolg haben, denn es kostet sie auf Dauer nur unnötig Zeit und Geld.

Wenn er etwa ein Nacktbild oder ein entsprechendes Video von Ihnen droht zu veröffentlichen, löschen das die meisten öffentlichen Seiten sofort.

In dem unwahrscheinlichen Fall, dass er seine Drohung wahr macht und etwas pornografisches von Ihnen auf einer Seite postet, müssen Sie aktiv werden und sich sofort an die Betreiber der Seite wenden mit der Bitte, dieses sofort wieder zu entfernen. Abhängig von den Drohungen durch den Betrüger reichen Sie einen Bericht zu den Strafverfolgungsbehörden ein.

Was Sie nicht verhindern können: Ihr Betrüger könnte dieses Bildmaterial für andere Betrügereien verwenden, indem er sich als Sie ausgibt und andere Menschen damit in die Falle locken will.

Schicken Sie keine Nacktfotos an Fremde

Für die Zukunft möchten wir Sie daran erinnern, dass ein beliebiges Foto oder Video, das Sie einem Fremden schicken, von diesem missbraucht werden kann. Das gilt auch für Handlungen, die Sie vor der Webcam machen. Ihr Gegenüber kann diese Handlungen aufzeichnen und zu Ihrem Nachteil missbrauchen.

Solchen Bilder oder Videos sind besonders geeignet für Erpressungsversuche und Verunglimpfungen.

Es ist sehr einfach, alles aufzuzeichnen, was online geschieht, ohne dass Sie es bemerken.

Überdies besteht das Risiko, dass sie zum Opfer eines sogenannten Recovery Scams werden. Das ist übersetzt so etwas wie ein Rückgewinnungsbetrug. Lassen Sie uns das Prinzip erklären.

Der Betrüger gibt sich als die Polizei aus

Der Betrüger möchte seine bisherige Geldquelle nicht so einfach aufgeben. Darum versucht er mit allen Mitteln, Sie in eine neue Falle zu hieven.

Besonders beliebt ist die Masche, bei der die Täter vorgeben, Mitarbeiter einer offiziellen Institution zu sein. Wir nennen das Recovery Scam. Wir haben von Fällen gehört, bei denen die Betrüger angegeben haben, sie seien bei Behörden wie:

  • FBI
  • Interpol
  • Scotland Yard
  • Bundeskriminalamt
  • und ähnliche Polizeidienststellen

Man erklärt Ihnen schriftlich, Ihr Scammer sei verhaftet worden. Bei ihm seien Fotos von Ihnen und eine Summe X sichergestellt worden. Aus dieser Summe solle nun Ihnen der entstandene Schaden ersetzt werden.

Aber: Es ist nur eine weitere Lüge. Offizielle Stellen informieren Sie vorab entweder schriftlich per Briefpost über Ermittlungen oder schalten Ihre örtliche Polizeidienststelle zwischen.

Gefälschter Interpol Ausweis

Betrüger versuchen den Schwindel auch weiterzuführen nachdem sie enttarnt wurden, indem sie sich als Polizisten oder Ermittler ausgeben, die dann auch plötzlich Geld brauchen.

Scheitert dieser neuerliche Betrugsversuch so kann es passieren, dass Sie nach einiger Zeit von einem unbekannten Absender eine Droh-E-Mail bekommen. Wir haben von Fällen gehört, bei denen den Opfern gegenüber behauptet wurde, man habe einen Killer angeheuert. Dieser solle das Opfer nun töten. Die einzige Chance, dem Killer zu entgehen, sei es nochmal zu zahlen.

Sollten Sie solch eine Mail bekommen, melden Sie es umgehend der Polizei. Lassen Sie sich durch die Drohungen nicht einschüchtern und leisten Sie den Instruktionen keine Folge.

Die Wahrscheinlichkeit, dass wirklich jemand “angeheuert” wurde, ist verschwindend gering, da der Betrüger entweder selbst in das Land kommen müsste oder hierfür jemanden bezahlen müsste.

Seine Intention ist ausschließlich, von Ihnen Geld zu bekommen. Ausgeben will er für Sie kein Geld. Zudem sind Internetbetrüger in der Regel Feiglinge und ihnen wäre das Risiko einer Verhaftung viel zu groß.

Erhalten Sie Gewissheit: Kontaktieren Sie uns noch heute

2 + 11 =

Wenn Sie per Formular auf der Webseite oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns in Deutschland gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre vorherige Einwilligung an dritte Personen oder Firmen weiter. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Mit dem Absenden der Nachricht bestätige ich die Datenschutzhinweise. Ich stimme der elektronischen Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme zu.