Wir überprüfen die Person, die Sie im Internet kennengelernt haben. 

Romantikbetrug.com - Logo

Liebesbetrug im Datingportal – Gebühren für den Zoll in Ghana

Ein Opfer berichtet von einem wahren Fall von Liebesbetrug im Internet

Ich heiße Ines und bin ein Opfer von mit einem Liebesbetrug geworden.

Bei Friendscout 24 hat mich ein netter Mann angechattet. Er wollte ganz schnell meine E-Mail-Adresse. Über MSN chatteten wir und er verlangte dann, dass ich mich bei Friendscout abmelden soll, da er mich für sich alleine haben will. Ich war wirklich sehr gerührt über so viel Liebe, die er mir zugewandt hat.

Er erzählte mir, dass er Geschäftsmann sei und mit Autos und Autoersatzteilen handeln würde. Stolz berichtete er mir von seiner Tochter Louisa. Diese sei zuhause mit dem Hund der Familie, wo eine Nanny und die Großmutter aufpassen würde, da seine Frau schon gestorben sei.

Sein Foto hatte es mir sehr angetan. Er sitzt dort mit einem Lächeln im Gesicht und hat die Hand leicht am Kinn. Dabei schaut er in die Kamera – ganz so als würde er nur für mich so strahlen.

Er spricht nur noch über die große Liebe zu mir

Sehr schnell sprach er über die Liebe und fragte mich nach meiner Familie. Insbesondere wollte er wissen

  • wie viel Kinder ich habe
  • wo ich arbeite
  • was ich dort verdiene
  • welches Auto ich fahre und welches Baujahr es hat.

Er sprach mich immer so lieb an. Ich hörte stets Dinge wie

  • meine Königin
  • meine Frau
  • meine Liebste

und alles was man sich sonst so vorstellen kann.

Dann wollte er zu mir nach Deutschland kommen und mit mir ein gemeinsames Leben beginnen. Er schickte mir die Flugpläne sofort mit. Die Tickets trugen seinen Namen und auf den Plänen stand seine Telefonnummer.

Er muss nach Ghana reisen um Ersatzteile zu verkaufen

Dann sagte er, dass er noch vorher nach Ghana müsse, weil er da einen großen Auftrag an Land gezogen habe. Er könne dort Ersatzteile verkaufen für ein paar Millionen Euro. Dazu schickte er mir die Flugpläne.

Ein angeblicher Geschäftsmann muss nach Ghana reisen.

Eine oft benutzte Masche der Betrüger ist eine angebliche Reise nach Afrika. Über eine erfundene Notlage erfolgt dann die erste Geldforderung.

Der Zoll verlangt angeblich Geld

Auf einmal kam eine E-Mail von ihm, dass er seine Ware nicht verkaufen kann, weil der Zoll Geld verlange. Er habe bloß 5000 Euro in bar bei sich, brauche aber 6500 Euro. Ich sagte ihm, dass ich keine 1500 Euro flüssig habe, um ihm das fehlende Geld zu schicken.

Er meinte dann sofort, ich soll meine Freunde fragen oder meine Bank um mir das Geld zu leihen. Das wollte ich aber nicht und er war verärgert.

Ich beendete daraufhin den Kontakt für zwei Tage. Dann kam eine weitere E-Mail, dass er noch mal am Hafen gewesen sei und mit dem Zoll verhandelt habe. Er brauche nun nur noch 720 Euro, um seine Ware dort freikaufen zu können.

So dumm wie ich war, schickte ich ihm dann tatsächlich das Geld über MoneyGram. Der Empfänger saß in Ghana und trug einen afrikanischen Namen. Als ich ihn fragte, wer das sei, sagte er, dass sei sein Geschäftspartner, der das Geld entgegen nehmen würde, da er aus Ausländer nicht so leicht Geld in Ghana empfangen könne.

Drei Tage später brauchte er noch mal 470 Euro für weitere Gebühren beim Zoll. Ich soll es doch möglich machen, auch das Geld noch zu schicken.

Mir wurde klar, dass ich auf einen Betrüger hereingefallen bin

Da wusste ich, dass ich auf einen Heiratsschwindler reingefallen bin und zog dann die Reißleine.

Ich sagte ihm, dass ich die virtuelle Beziehung zu ihm beende, weil ich jemand anderen gefunden habe. Ich meldete mich dann erneut bei Friendscout an, dieses mal unter einem anderen Namen und ohne Bild.

Da war er immer noch mit seinem Profil zu finden. Ich schrieb ihn an, dass ich Alice sei und in Berlin als Ärztin arbeite. Da war sein Interesse gleich geweckt. Ich bat ihn um seine E-Mail Adresse und er schickte mir genau jene, die ich schon hatte.

Ich fragte ihn ein bisschen aus, wo er lebt und was er macht. Er sagte, dass er in England lebt und fing sofort an mit mir zu flirten.

Ich habe dann den Kundenservice von Friendscout informiert und habe dieses Problem geschildert. Sein Profil sowie noch ein anderes, mit dem er sich eingeloggt hat, wurden sofort entfernt.

Ich kann den Frauen nur raten, lasst euch auf keine Spiele ein. Durch diesen Betrug habe ich fast 800 Euro verloren, aber ich habe im letzten Augenblick die Bremse getreten.

Deshalb bin ich nun sehr wachsam bei Friendscout. Sollte mir irgendetwas nicht richtig vorkommen, werde ich sofort wieder Meldung machen.

Liebesbetrug über Datingportal - Der angebliche Geschäftsmann reist nach Ghana.

Beim Liebesbetrug im Datingportal benutzen Schwindler gestohlene Bilder von anderen realen Personen, weswegen die gezeigten Personen unkenntlich gemacht wurden.

Unser Rat: Zahlen Sie kein Geld bei virtuellen Beziehungen

Kennen Sie einen Menschen nicht persönlich, sondern nur über einen Chatkontakt, dann seien Sie bitte vorsichtig. Das gilt generell immer, wenn es um das Thema Geld geht. Der Liebesbetrug im Datingportal lauert an jeder Ecke.

Wer glaubt, Liebesbetrug sei ein Einzelfall, der irrt gewaltig. Dass sich ein angeblicher Händler wie in diesem Bericht als Betrüger erweist, kommt laufend vor. Die gut organisierten Banden versuchen Tag für Tag aufs Neue Frauen in aller Welt hereinzulegen – und das mit großem Erfolg. Diese heißen Romance Scammer oder Love Scammer was die englische Bezeichnung für den deutschen Heiratsschwindler ist.

Wenn Sie Bedenken haben, ob Ihr Chatpartner echt ist, lassen Sie sich von uns beraten. Falls es Ihnen unangenehm sein sollte, über dieses sensible Thema mit einem Mann zu sprechen, haben wir weibliche Detektive im Team, mit denen Sie vertraulich reden können. Schreiben Sie uns einfach:

Erhalten Sie Gewissheit zu Liebesbetrug im Datingportal

    Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)

    Wenn Sie per Formular auf der Webseite oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns in Deutschland gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre vorherige Einwilligung an dritte Personen oder Firmen weiter. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Mit dem Absenden der Nachricht bestätige ich die Datenschutzhinweise. Ich stimme der elektronischen Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme zu.