Wir überprüfen die Person, die Sie im Internet kennengelernt haben. 

Romantikbetrug.com - Logo

Ingenieur auf Ölplattform – Vorsicht Betrugsmasche

In diesem Artikel lernen Sie mehr über die Gefahren beim Internet-Dating am Beispiel des Betrugs als angeblicher Ingenieur auf einer Ölplattform.

Dank des Internets ist es einfacher, jemanden kennen zu lernen, als jemals zuvor. Das World Wide Web bietet unzählige Möglichkeiten. Selbst mit einem straffen Tagesplan und wenig Zeit kann jeder ohne viel Aufwand Bekanntschaften schließen.

Oft hat man gar nicht die Absicht, einen neuen Partner zu finden. Vielleicht weil man in einer Beziehung, womöglich sogar Ehe lebt oder gerade eine Trennung hinter sich hat. Die Sehnsucht danach, geliebt zu werden und nicht allein zu sein, schlummert dennoch tief in uns drin.

Auf diese Sehnsucht zielen Betrüger ab. Und sie machen das sehr gut. Sie geben einem genau das, was man braucht und sich vielleicht schon immer erhofft hat. Aber zu dem Zeitpunkt ahnt man es noch nicht.

Ingenieur auf Ölplattform – Vorsicht Betrugsmasche

Abgelegene Orte wie eine Ölplattform dienen häufig als Tarnung für Betrugsversuche. Sollten Sie einen angeblichen Ingenieur auf einer Bohrinsel online kennengelernt haben, seien Sie bitte vorsichtig.

Einsame Abende zuhause, vielleicht mit einem Glas Wein, ergeben auf einmal einen Sinn. Denn es ist die Zeit, die man mit der Kommunikation mit seinem Liebsten verbringt, den man gerade im Netz kennengelernt hat.

Er arbeitet auf einer Bohrinsel

Der nette Mann, den Sie durch Zufall im Netz getroffen haben, muss unglücklicherweise weit weg als Ingenieur auf einer Ölplattform arbeiten. Allein, ohne seine Kinder. Die Vorstellung tut einem in der Seele weh, Sie haben ja selber Kinder.

Er kommt aus einem anderen Land und ist Ihnen doch so wahnsinnig schnell vertraut als würden Sie ihn schon lange kennen. Angeblich ist er

  • Amerikaner
  • Brite
  • Norweger
  • Italiener
  • Kanadier
  • oder was auch immer für ein Landsmann.

Er findet so schöne Worte und schreibt in einer Art, die Sie so gar nicht kennt. Dabei erzählt er, Sie seien die einzige Person, die er jetzt in der schwierigen Zeit habe. Nachdem seine Frau bereits vor einiger Zeit verstorben wäre, sei er alleine durchs Leben gegangen. Sie aber gäben ihm Kraft und Zuversicht.

Und ja – das Gefühl kommt Ihnen bekannt vor. Haben Sie doch auf einmal wesentlich mehr Elan, mit dem Sie durch den Alltag gehen. Sie sind voller Tatendrang. Wie beflügelt meistern Sie alle kleinen Hürden des Lebens in dieser Zeit. Und wenn es doch mal etwas kniffliger ist, dann ist der herzliche Mensch irgendwo da mitten im Nirgendwo auf seiner Bohrinsel für einen da, hört Ihnen zu, gibt Ratschläge. Das hilft ungemein.

Häufig ertappt Sie sich bei dem Gedanken „Wenn doch mal mein Mann so wäre.“ oder „Warum konnte mein Ex nicht so sein?“

Die Antwort ist erschreckend simpel. Weil der Mann am anderen Ende der Leitung ein perfektes Bild schafft. Eine unrealistische Illusion. Er vereint alles, wovon die Frauen kaum zu träumen wagen: Tolles Aussehen, ein freundliches Wesen und Intelligenz. Und natürlich die Tatsache, dass er ausgerechnet Sie so zu lieben scheint. „Welch ein Glück.“

Die Sucht nach der Liebe birgt die Gefahr

Wer könnte da nicht schwach werden? Jegliche anfängliche Skepsis über Bord werfen. Denn wie könnte er nicht real sein? Schließlich sehen Sie ihn doch – wenn auch nur auf Bildern. Reden mit ihm, bekomme ellenlange E-Mails, die immer herzlicher werden. Gefühlvoller. Wer kann sich denn so etwas ausdenken?

Tatsächlich sind die Betrüger sehr gut in dem, was sie tun. Sie sind darauf geschult, tief in die Psyche der Person vorzudringen. Machen Sie nach einiger Zeit abhängig von sich. Süchtig nach der Liebe, der Anerkennung und gewissermaßen der „Betreuung“. Denn genau das sehen sie als ihren Job: Sie betreuen die Frauen, erfüllen ihre Sehnsüchte und lassen sie nur hin und wieder dafür bezahlen.

Bereitwillig zahlen die Frauen einen hohen Preis für das alles. Bis hin zu hohen fünfstelligen oder gar sechsstelligen Beträgen. Aber das scheint es ihnen wert zu sein.

Das Ziel der Betrüger ist nur Geld.

Meistens sind Romantikbetrüger nur auf Wertgegenstände, Gutscheine oder Geld aus. Der entstehende finanzielle oder emotionale Schaden ist den Betrügern dabei vollkommen egal.

Natürlich fordern die Männer das Geld nicht dafür ein. Sie verpacken es so, dass es einen Sinn ergibt. Immer wieder appellieren sie an die Hilfsbereitschaft und Loyalität der Frauen. Und natürlich an das Herz, was ja bekanntlich wesentlich dominanter sein kann, als der Verstand.

Außerdem bekomme man das Geld ja angeblich zurück. Mit Zinsen. Und er kauft Ihnen ein neues, viel schöneres Haus. Und das Sparkonto braucht man dann auch nicht mehr, weil er viel Geld besitzt. Er hat nur leider von der Bohrinsel keinen Zugriff auf sein prall gefülltes Konto.

Er hat Problem – nur Sie können ihm helfen

Unentwegt tauchen bei ihm Probleme auf, die gemeinsam gelöst werden müssen. Schließlich sei man ja seelenverwandt, schon fast verheiratet. Damit er bald zu Ihnen kommen kann, müssen erst diese Probleme gelöst werden. Und das geht nur mit Geld, das Sie schicken. Sie bezahlen

  • imaginäre Krankenhausrechnungen
  • Flugtickets
  • Gebühren für den Zoll
  • Rechnungen für angeblich defekte Maschinen
  • Telefonkarten
  • und sogar Schmiergelder.

Und das alles, weil man im Grunde eigentlich gar nicht anders kann.

Als Belohnung dient noch mehr Liebe, als Strafe bei Ungehorsam der kalte Entzug. Es ist ein einfaches und altbekanntes Prinzip, dem sich mit entsprechender „Vorbearbeitung“ kaum eine Frau widersetzen kann.

Ein Stück angewandter Psychologie, wonach die Betroffenen oft erschrocken teils auch teilnahmslos oder lethargisch zurückblicken und sich nicht erklären können, wie das passieren konnte. Nachdem man doch bei entsprechender Berichterstattung in der Vergangenheit überzeugt behauptet hatte: „Mir kann das nicht passieren!“

Leider sind wir Menschen aber nicht vor solchen „Angriffen“ gefeit. Selbst nach bereits gemachten schlechten Erfahrungen nicht. Es gehört zu unserer Natur und niemand muss sich dafür an den Pranger stellen lassen.

Dem Glück so nahe? Oder doch schon am Abgrund

Und so sitzt man da, wieder allein abends zuhause, wie vermehrt in letzter Zeit. Aber eigentlich ist man ja gar nicht allein. Es gibt da jemanden im Netz, der zu einem gehört. Und man gibt die Hoffnung nicht auf, dass dieser jemand bald zu einem kommt. Er hat es versprochen.

Es fehlt nicht mehr viel. Nur noch eine letzte Gebühr, weil er überfallen und mit dem Portemonnaie sein Pass gestohlen wurde. Anschließend kommt er mit dem Ticket, welches man letztens bereits bezahlt hat und es verstummen die ganzen Stimmen, die behaupten, man wäre nur völlig naiv auf einen Betrug reingefallen.

Betrüger versprechen das die ewige Liebe um Geld zu kommen.

Der Wunsch nach dem gemeinsamen Glück wird von Romantikbetrügern schamlos ausgenutzt.

Nur noch diese eine letzte Hürde, versichert er liebevoll bei einem Telefonat. „Was würde ich nur ohne dich tun, meine große Liebe? Endlich werden wir für immer zusammen sein.“

Nach den Schmetterlingen nur noch Schmerzen im Bauch

Die finanziellen Einbußen bringen viele Probleme, soviel ist klar verständlich. Nicht ganz so verständlich sind für Außenstehende sind die folgenden immateriellen Qualen und der Kummer.

Es ist nicht einfach nur Liebeskummer, den kennt man ja bereits. Eher ein bisschen so, als ob einem das Lebenselixier auf einmal fehlen würde. Gewaltsam entrissen. Keine Hoffnung mehr, keine Zuversicht, kein Vertrauen.

Eine extreme Erfahrung für die Betroffenen, die sich kaum in Worte fassen oder rational erklären lässt. Dabei tut es so gut, sich den Kummer von der Seele zu sprechen. Leider ist die Scham jedoch viel zu groß. Also leiden die Frauen allein.

Geht es Ihnen so oder haben Sie solche oder eine ähnliche Erfahrung gemacht? Haben Sie jemanden im Internet kennengelernt, und sind sich nicht sicher, welche Absichten bei ihm dahinter stecken?

Verständlicherweise ist die Hemmung vielleicht groß, sich seinen Mitmenschen anzuvertrauen. In dem Fall helfen wir Ihnen.

Schildern Sie uns Ihre Situation. Teilen Sie uns mit, wie es Ihnen gerade ergeht. Im Zweifelsfall überprüfen wir den Mann, den Sie im Netz kennengelernt haben. Wir stellen fest, ob er wirklich ein Ingenieur auf einer Bohrinsel weit draußen Meer ist. Oder ob er vielleicht ein Fake ist, der die Ölplattform nur erfunden hat, um von Ihnen Geld zu ergaunern.

Die Überprüfung ist sehr diskret – er bemerkt nichts davon. Und sie ist günstig. Sprechen Sie mit uns und Sie erhalten ein unverbindliches Angebot.

Erhalten Sie Gewissheit: Kontaktieren Sie uns noch heute

14 + 13 =

Wenn Sie per Formular auf der Webseite oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns in Deutschland gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre vorherige Einwilligung an dritte Personen oder Firmen weiter. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Mit dem Absenden der Nachricht bestätige ich die Datenschutzhinweise. Ich stimme der elektronischen Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme zu.