Wir überprüfen die Person, die Sie im Internet kennengelernt haben. 

Romantikbetrug.com - Logo

Scambaiting

Was bedeutet eigentlich Scambaiting: Sogenannte Anti-Scammer, machen sich einen Spaß daraus, zum Schein auf den Romance Scammer einzugehen. Sie stellen sich als williges und finanzstarkes Opfer dar, um den Betrüger unnütz zu beschäftigen.

Getreu dem englischen Sprachgebrauch nennt man das Scam-Baiting. Der Begriff baiting kommt von bait und heißt übersetzt Köder. Der Betrüger soll also mit der Aussicht auf Geld geködert werden. Er glaubt dabei, dass er über kurz oder lang zum gewünschten Erfolg kommt – der allerdings nicht eintreten wird.

Gefahren beim Scambaiting

Generell empfehlen wir, die Finger vom Scambaiting zu lassen.

Ein Betroffener sollte sich hier nicht an seinem aktuellen Scammer anlegen. Besonders Opfer, die dem Täter in der Vergangenheit schon mal Geld geschickt haben, laufen Gefahr, dass der Scammer sie wieder in den Bann zieht. Nicht selten sind bei Opfer noch Gefühle im Spiel.

In dem speziellen Fall kennt der Scammer zu viele private Details des Betroffenen, so dass hier auch noch andere Risiken im Raum stehen. Wir raten daher allen Betroffenen dringend dazu, den Betrüger zu blockieren und zu löschen.

Auch wenn man nicht zu den Opfern der Romance Scammer gehört hat und einfach mit den Tätern spielen will, ist es keine gute Idee, diese herauszufordern.

Romance Scammer könnten nicht nur in Ihren Computer hacken, sie können Ihre persönlichen Daten stehlen (Identitätsdiebstahl) und Schadstoffsoftware auf Ihrem Computer installieren. Damit bringt sich jeder nur unnötig in Gefahr.

Das ist kein Spaß und Spiel!
Ob Sie es realisieren wollen oder nicht, Sie spielen
mit Menschen, die hochgradig kriminell sind.

Das FBI hat in einer Mitteilung davor gewarnt, dass ein Teil des gesamten betrügerischen Geldes sogar in den Terrorismus geleitet wird.

Lassen Sie sich nicht auf Scambaiting ein.

Betrüger sind skrupellos. Versuchen Sie auf keinen Fall Scambaiting. Die Chance, dass Sie weiter zu Schäden kommen, ist einfach zu hoch.

So kann es Ihnen ergehen

Beispiele der harmloseren Natur, was passieren kann:

Ein Betrüger stellt in Ihrem Namen ein Verkaufsangebot zusammen mit Ihrer persönlichen Telefonnummer auf einer öffentlichen Webseite ein. Sie können jedoch diese Seite nicht schließen, weil Sie nicht dafür bezahlt oder eingerichtet hat. Sie werden dann mit Anrufen und E-Mails bombardiert.

Sie wurden von Ihrem Betrüger überzeugt, dass er – die echte Person hinter dem falschen Profil – sich in sie verliebt und er sich dadurch verändert hat. Der Betrüger kann natürlich nicht mal so eben zu Ihnen kommen aufgrund der Bestimmungen rund um das nötige Visum.

Er bittet Sie daher, zu ihm nach Afrika zu kommen, verspricht Ihnen, Sie bleiben immer mit ihm zusammenbleiben, er will Sie dort dann heiraten. Einige Frauen sind nach

  • Nigeria
  • Ghana
  • Elfenbeinküste
  • usw.

gereist, weil sie die Geschichte glaubten. Dort wurden sie ausgeraubt, vergewaltigt, geschlagen. Dem Vernehmen nach soll es auch schon zu einem Mord gekommen sein.

Gefälschte Heiratsurkunde der Vereinten Nationen.

Eine “Hochzeit” über die Vereinten Nationen ist für das Opfer nur ein weiterer extrem teurer Betrug.

Andere Opfer wurden überzeugt, Ihren Betrüger in seinem Land geheiratet zu haben, damit er zu ihnen kommen kann. Die Kosten für alles wurden von den Opfern übernommen für:
  1. Rechtsanwälte
  2. Notare
  3. und Behörden

Natürlich war alles nur ein Fake.

Erfahrungsbericht eines Opfers

Betroffen sein können Frauen und Männer. Hier die Erlebnisse eines Mannes mit einer angeblichen Heirat.

Ich habe im Juli 2016 ein Mädchen im Senegal geheiratet, das ich über Seite xxx kennen gelernt hatte. Diese Hochzeit entspricht nicht dem üblichen Vorgehen von Scammern und so glaubte ich mich auf der sicheren Seite.

Was dann folgte war:

  1. Geld für Papiere
  2. Flugkosten
  3. ein Unfall
  4. usw.

Natürlich ist sie hier nie erschienen und hat seit August 2017, dem Tag als Sie nach Deutschland kommen wollte, jeden Kontakt abgebrochen. Der Spaß hat mich im Laufe des Jahres etwa 25.000€ gekostet. Das waren meine gesamten Ersparnisse. Die Ehe war vom deutschen Konsulat anerkannt, und jetzt muss ich irgendwie diese Ehe, vermutlich ohnehin unter falschem Namen begangen, annullieren lassen.

Erhalten Sie Gewissheit: Kontaktieren Sie uns noch heute

9 + 8 =

Wenn Sie per Formular auf der Webseite oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns in Deutschland gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre vorherige Einwilligung an dritte Personen oder Firmen weiter. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Mit dem Absenden der Nachricht bestätige ich die Datenschutzhinweise. Ich stimme der elektronischen Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme zu.